Skip to content

WAS GEHÖRT ZUM ONBOARDING EINES HUBSPOT SALES HUBS?

by Andreas Wessolly on

Erwägen Sie, HubSpot Sales Hub einzusetzen? Hier erfahren Sie, was Sie beim Onboarding erwartet, unabhängig davon, ob Sie sich direkt für HubSpot oder für einen Partner entscheiden. Der Sales Hub von HubSpot ist ein großartiges Tool für jedes B2B-Vertriebsteam. Es ermöglicht Ihnen die effektive Nachverfolgung von Geschäftsabschlüssen, die effiziente Kommunikation mit potenziellen Kunden/Leads und zwischen Teams, sowie die Bereitstellung einer zentralen Anlaufstelle für Ihre Vertriebs-, Marketing- und Kundendienstabteilungen.

Die Umstellung auf Sales Hub kann jedoch entmutigend wirken. Ohne das richtige Onboarding kann es im weiteren Verlauf zu Problemen kommen - aber was gehört eigentlich zum Onboarding? Und welche Ergebnisse können Sie während dem Projekt erwarten?

 

HubSpot Video

ERMITTLUNG DER BEDÜRFNISSE IHRES UNTERNEHMENS

Der erste Schritt eines guten Onboardings besteht darin, genau herauszufinden, was Sie von der Software benötigen. Es macht keinen Sinn, sich kopfüber in etwas zu stürzen, ohne zu verstehen, was die Software ist, wofür Sie sie brauchen und welche Ziele Sie verfolgen.

Deshalb sollten Sie in einem ersten Schritt Ihre Erwartungen an Sales Hub formulieren, festlegen, welche Teile der Software Sie am ehesten nutzen werden, und erste Ziele formulieren. Ihr Trainer wird Ihnen die Grundlagen des Inbound-Sales erläutern und Ihnen zeigen, wie Sie diese auf Ihr Unternehmen anwenden können.

TECHNISCHE EINRICHTUNG UND VERSCHIEBEN VON KONTAKTEN (FALLS ERFORDERLICH)

Wenn Sie bereits HubSpot CRM verwenden, aber ein Upgrade auf Sales Hub durchführen möchten, dann sind Ihre Kontakte wahrscheinlich bereits in Ihrem System vorhanden. Wenn Sie jedoch Ihre Daten von einer anderen Plattform übertragen, benötigen Sie möglicherweise Hilfe beim Hochladen Ihrer alten Daten in HubSpot. Wenn Sie das Onboarding mit HubSpot oder über einen HubSpot-Partner durchführen, kann dieser dies für Sie übernehmen.

Darüber hinaus muss Ihr Portal für die Nutzung von Sales Hub effektiv eingerichtet werden. Dazu gehört die Verknüpfung Ihres Posteingangs mit HubSpot, und es muss sichergestellt werden, dass die richtigen Tracking-Codes auf Ihrer Website installiert sind. Dazu kann auch die Einrichtung benutzerdefinierter Eigenschaften gehören, um Ihre Leads effektiv zu sortieren und zu verwalten, sowie eine umfassende Schulung zu den Funktionen der einzelnen Bereiche ihres HubSpot Portals. Wenn Ihr Team noch andere Tools verwendet, ist dies auch der richtige Zeitpunkt, um die notwendigen Integrationen einzurichten.

 

 

DIE AUTOMATISIERUNG IHRES VERKAUFSPROZESSES

Jetzt kommt der interessannte Teil - die Automatisierung! Dies ist der Schlüssel zur Beschleunigung Ihres Verkaufsprozesses und gibt Ihren Vertriebsmitarbeitern die Zeit, das zu tun, was sie am besten können - verkaufen. In dieser Phase steht die Einrichtung von Tools wie Live-Chats, Sequenzen, Geschäftsphasen und Workflows an.

Auch die Kalender Ihres Teams werden mit HubSpot verbunden, so dass potenzielle Kunden sofort Meetings buchen können.

Der interessante Teil der Automatisierung besteht darin, sicherzustellen, dass Ihre Geschäfte automatisch Ihren Sales Mitarbeitern zugewiesen werden, und das ist etwas, das auch in diesem Stadium angegangen werden kann. Sobald alles in Sales Hub eingerichtet ist, kann Ihr Team die Software so anpassen und optimieren, dass sie für sie zugeschnitten ist und gut funktioniert.

PERSONALISIERUNG

Ihr Vertriebsteam spricht bereits jeden Tag mit potenziellen Kunden, aber eine der Hauptfunktionen von HubSpot Sales Hub ist die Möglichkeit, Ihre Kommunikation zu personalisieren. Dazu gehört die Erstellung von 1:1-Videos (und wie Sie diese an Ihre CRM-E-Mails anhängen können) sowie Sequenz-Warteschlangen, Personalisierungs-Tags, die Einrichtung von Angeboten und mehr.

Ein wichtiger Teil davon ist zu verstehen, was Ihr Vertriebsteam derzeit tut, um seine Kommunikation mit potenziellen Kunden zu personalisieren. Möglicherweise versendet Ihr Team bereits Videos, meldet sich rechtzeitig bei Leads und optimiert die Kommunikation.

Sales Hub kann ihnen jedoch helfen, darauf aufzubauen und den Verkaufsprozess auf der Grundlage Ihrer Buyer Personas weiter anzupassen und zu personalisieren.

POST-ONBOARDING-PLÄNE

Nach dem Onboarding haben Sie eine Vorstellung davon, wie HubSpot Sales Hub für Ihr Unternehmen funktioniert und wie Sie mit einem Inbound-Ansatz effektiver verkaufen können.

Ihre Reise hat jedoch gerade erst begonnen - die Ausarbeitung Ihrer Post-Onboarding-Strategie ist ein wichtiger Bestandteil Ihrer Erfahrungen mit Sales Hub, und jeder gute Partner sollte in der Lage sein, Ihnen fortlaufende Unterstützung zu bieten.

Je nachdem, für wen Sie sich entscheiden, erhalten Sie vielleicht auch ein Paket mit Vorlagen, vorgefertigten Sequenzen sowie Tipps und Ideen für die Zukunft. Um Sales Hub optimal nutzen zu können, müssen Sie einen Onboarding-Partner wählen, der in der Lage ist, die Anforderungen Ihres Unternehmens zu erfüllen.

Leave a comment: